Im Folgenden werden Beispiele von Projekten gezeigt, in denen itm immer mit Partnern des itm-Netzwerkes zusammen gearbeitet hat.

Vorträge, Workshops und Seminare zu Internet, eCommerce und weiteren Einsatzmöglichkeiten des Electronic Marketing veranstalteten wir bereits für verschiedene Unternehmen. Beispielhaft seien aus unserer Kundenliste hier ASSTEL, CSC PLOENZKE, die Deutsche Post, Dokument Access, IIR, INEAS, interiura, Management Circle, die Nürnberger Versicherungen und R + V genannt.

Wertpunkte.de: Seit Mitte 2005 wird  ein neues Angebot zum Thema "Punkte sammeln" und "Verlosung" als "Weiße Ware" auf.

Internet-Events und Guerilla-Marketing werden seit Ende 2005 von mehreren Partnern als neues Geschäftsfeld betrieben.

Games.de wurde von 2003 bis 2005 von der Gamegroup GmbH betreut. Der Gamegroup gelang es, die Page Impressions auf über 50 Mio. pro Monat zu steigern.

itm legte in Kooperation mit dem AMC regelmäßig die Studie "Die Assekuranz im Internet" auf. In dieser Studie werden die Webseiten aller Versicherungsgesellschaften analysiert, bewertet und gerankt.

MediNet.de: Für die BKV (heute GOTHAER) setzte itm das "Gesundheits-Portal" um. Damit war die BKV als erster Krankenversicherer mit einem eigenen Portal im Web vertreten. Die User finden reichhaltige Informationen rund um Gesundheit, Fitness, Ernährung, Wellness und Reisemedizin.

Olympiade.de: Für die ALBINGIA Versicherungen (heute AXA) wurde zu den Olympischen Spielen in Atlanta 1996, Nagano 1998 und Sydney 2000 der Internet-Auftritt Olympiade.de realisiert, während der Spiele redaktionell betreut und damit frühzeitig als einer der ersten großen Events "live" im Internet erlebbar gemacht. Mit 16-stündiger Berichterstattung, einem Team von Redakteuren, sowie der Unterstützung des Sport-Informations-Dienstes (SID) konnte itm begeisterte Resonanz erzielen. "Eure Seite ist die Beste", so der Kommentar eines Users.

Versicherungsmakler.de: Für die Condor Versicherungen betreute itm von 1996 bis 2002 den Internet-Auftritt Versicherungsmakler.de. Neben 4.500 Maklern in der Datenbank sind weitere Makler mit eigener Homepage angeschlossen. Konzeption und Inhalte der Seite wurden zum Online-Start den Maklern in einer Roadshow präsentiert.

Intranet der H.C.M.: Für die Hypo Capital Management, München realisierte itm 1998 ein Intranet. Die Mitarbeiter in den Geschäftsstellen greifen damit auf den Datenbestand der Zentrale zu. Pdf-Downloads, Excel- und Word-Dokumente, ein Diskussionsforum und eine benutzerfreundliche Navigation sind einige Bestandteile der Anwendung.

Erste Internet-Versicherung: Für die Leismann-Gruppe startete itm 1998 die erste virtuelle Versicherung, deren Prozesse - von der Produktinformation bis zum Abschluss - vollständig online abgewickelt werden können. Konzeption, Business Plan, Realisation, Betreuung und Vermarktung wurden von itm initiiert und durchgeführt.

CD-ROM "Faszination Telekommunikation": Für die Deutsche Telekom realisierte itm 1995 die CD-ROM "Faszination Telekommunikation". Diese Unternehmenspräsentation (Auflage: 1 Mio.) stellte die erste Anwendung ihrer Art dar. Journalisten und Meinungsbildner haben damit die Möglichkeit, die Telekom spielerisch in zwei Welten zu erleben: die "surf it"-Welt lädt zur multimedialen Entdeckungsreise ein, "work it" bietet viel Material zur Telekom und ihrer Arbeit.

Wuerttembergische.de: Die Website der Württembergischen Versicherung betreute itm seit dem Online-Start 1997. Mit der Internet-Anbindung des Außendienstes - 3000 Generalagenten konnten Ihre eigene Homepage realisieren - sicherte itm der Württembergischen einen wichtigen Know-how-Vorsprung.

eCash: Die erste eCash-Anbindung für eine deutsche Versicherung setzte itm 1997 für die Würzburger Versicherung um. Das Pilotprojekt der Deutschen Bank ermöglichte damit erstmals die online-Bezahlung mit virtuellem Geld .

Extranet/Internet des Volkswohl-Bundes: Für die Volkswohl Bund Versicherungen setzte itm 1999 den Internet-Auftritt mit einem umfangreichen Partner-Extranet um. Hinzu kam eine Produktneueinführung im Internet, die ebenfalls von itm umgesetzt und laufend betreut wurde.

CD-Twice für IDEAL Versicherungen: Für IDEAL Versicherungen realisierte itm 1995 eine CD-Twice (Mixed-Mode-CD) mit gleichzeitiger Einsatzmöglichkeit am Point of Sales, am PC und der HiFi-Anlage. Auf der CD-Twice gibt es neben Infos über die IDEAL und deren Produkte historische Videoaufnahmen aus den 30er- und 40er-Jahren und eine Berlin-Datenbank. Von der CD-Twice wurden 3000 Stück aufgelegt, die teilweise zum Preis von 9,90 DM (5,06 EUR) verkauft wurden. Hervorragende Presse- und gute Kundenresonanz bestätigen die IDEAL im Erfolg dieser Marketingaktion.

Broadcast Online TV: Die Deutsche Telekom AG präsentierte auf der IFA 1997 in Berlin erstmals Broadcast Online TV (BOT). Die Demo-Anwendung wurde von itm realisiert. Ein Windows-PC wurde als Präsentationsmedium genutzt, auf dem die Möglichkeiten von BOT in Verbindung mit TV, Videotext und PC-Programmen dargestellt wurden. Dazu wurden die verschiedenen Programme auf einem PC installiert und parallel ausgeführt (Multitasking): BOT-Simulator, Echtzeit-TV-Programm oder Video in TV-Qualität von Festplatte, Videotext, und Internet-Browser bzw. Acrobat-Reader. Es wurden zwei Szenarien vorgestellt, in denen die Inhalte der Programme inhaltlich zusammenhängen.

2 B2B NETWORKING

itm